mymuesli - das mymuesli blog

In unserem Müsliblog kannst Du nachlesen, wie mymuesli das Licht der Welt erblickte und wie es sich bis heute weiterentwickelt hat. Tag für Tag. Wir freuen uns über Kommentare und Anregungen, damit wir mymuesli noch besser machen können. Viel Spaß beim Lesen!

Lilly25.02.2015 | 16:22

2014 war Matthis Jahr!

Heute morgen habe ich Post von Matthi Erber bekommen. Der gebürtige Tiroler hat seine Passion im Klettern und Bouldern gefunden. Wo scheinbar kein Weg mehr weiterführt, fängt der Spaß für Matthi erst richtig an. Hier erzählt er, wie bei ihm ein normaler Trainingstag aussieht und gibt einen kleinen Rückblick, wie 2014 für ihn gelaufen. Denn mittlerweile wohnt er in Innsbruck und das letzte Jahr war für ihn ziemlich aufregend.

“Jeden Morgen bei Sonnenaufgang mache ich mich auf den Weg in die Kletterhalle in Innsbruck. Sieben mal in der Woche trainiere ich dort mit Freunden und Trainern, um meinen Zielen näher zu kommen und sie zu verwirklichen. Manchmal zieht es mich aber auch nach draußen und ich trainiere in meinem absoluten Lieblingsklettergebiet: den Schleierwasserfall. Dort kann ich Motivation tanken und die Natur am Fuße des Wilden Kaisers genießen. Zum Glück liegt es direkt vor meiner Haustür!

Natürlich gibt es auch die Wettkampfsaison, die im Jahr 2014 besonders gut für mich ausgefallen ist. Die Wettkämpfe machen mir besonders viel Spaß. Nicht nur das Messen mit anderen Top-Athleten, sondern auch das Zusammenkommen und Spaß haben hat hier einen großen Stellenwert. Außerdem gibt es kaum einen einfacheren Weg, neue Freundschaften zu schließen und alte Freunde wieder zu treffen.

Für das Jahr 2014 hatte ich mir einiges vorgenommen. Und ich habe alle meine Ziele erreicht – und sogar noch mehr! Mit meinem Sieg beim A-Cup in Innsbruck konnte ich mir meinen Platz im Bouldernationalteam sichern. Somit bin ich nun im Speed- und Bouldernationalteam. Das ist ziemlich cool! Neben diesem ausgezeichneten Erfolg erreichte ich auch den zweiten Platz beim Europacup in Imst und habe den Österreichischen Rekord im Speedklettern mit einer Zeit von 07,73 Sekunden aufgestellt.

Somit kann ich an eine Reihe schöner Erfolge zurückblicken und konnte auch gute Erfahrungen sammeln. Viele Trainingsstunden liegen hinter mir und meine Erfolge sprechen für sich, somit kann ich sagen: Es hat sich gelohnt!!!

Für das Jahr 2015 habe ich mir wieder große Ziele gesteckt. Eines davon ist Jugendweltmeisterschaft im Italienischen Arco im September. An diesem Punkt möchte ich einen großen Dank an das Mymuesli Team aussprechen. Danke für die Unterstützung, die tolle Zusammenarbeit und für das beste Müsli der Welt!”

Falls Ihr mehr über Matthi erfahren wollt, dann schaut doch mal auf seiner Website vorbei.

mymuesli_matthi_erber

Lilly12.02.2015 | 9:49

Dreifach schokoladig: unser Super-Choc-Müsli

Ein Grazer Chocolatier hat einmal gesagt Gute Schokolade am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen. Dem können wir nur zustimmen. Ein ganz besonderer Morgen wird es, wenn die Schokolade zusammen mit einem feinen Bio-Müsli auf den Frühstückstisch kommt. Wie das geht? Ganz einfach: mit unserem neuen Super-Choc-Müsli!

Dreifacher Schokogenuss

Zartschmelzende Vollmilchschokolade, feine Zartbitterschokolade und Schokoplättchen aus weißer Schokolade – das klingt nicht nur für Schokoholics verführerisch. Die 3 verschiedenen Schoko-Sorten ergänzen sich perfekt. Als Basis haben wir für unsere neueste Kreation das beliebte Granola verwendet. Damit bekommt das Müsli den nötigen Biss. Kakao-Flakes vollenden die Mischung.
Das Super-Chic-Müsli von mymuesli

Wusstest Du schon, …

… dass man getrocknete Kakao-Bohnen essen kann? Achtung: Sie sind aber nicht jedermanns Geschmack, denn sie schmecken ein wenig bitter! Um die uns bekannte, süß-schmelzende Schokolade zu bekommen, muss man sie rösten und zu Brei verarbeiten. Im nächsten Schritt wird dieser gepresst, um die ölige Kakao-Butter von der Kakao-Masse zu trennen. Kakao-Masse mit etwas Kakao-Butter und Zucker vermischt ergibt Schokoladenmasse. Beim “Conchieren” wird diese Masse gerührt, bis sie geschmeidig ist. Das erfordert nicht nur Wissen und Können sondern auch ein wenig Geduld. Geschulte Chocolatiers zaubern damit weiße Schokolade, Vollmilch-Schokoladendrops und Zartbitterschokoladenplättchen.

Alternativen zum Super-Choc-Müsli

Mit dem Super-Choc-Müsli bist Du auf jeden Fall auf der Schokoladenseite der Müsli-Welt gelandet. Aber wenn Du es nicht nur schokoladig, sondern auch fruchtig oder nussig magst, dann haben wir einige Empfehlungen, die Du unbedingt probieren solltest!
Schoko-Müsli am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen!
Im Kakaosplitter-Nuss-Müsli sorgen Macadamia-Nüsse für den richtigen Biss. Himbeeren und weie Shokolade machen das Berry-White-Choc-Müsli zum Lieblingsmüsli vieler Müsli-Freunde (einschließlich mir!). Du magst es zum Frühstück lieber warm? Dann ist unser herzerwärmendes Porridge Schoko-Banane genau das Richtige für Dich!

Lilly07.02.2015 | 11:14

5 Gründe, warum wir Müsli lieben

Es gibt Dinge im Leben, von denen kommt man nie los. Sei es die Vorliebe für eine bestimmte Schokoladen-Sorte oder doch die ein oder andere Angewohnheit. Und bei uns ist es eindeutig das Müsli. Früher schon kamen bei der Mehrheit im Team Flocken mit frischer Milch auf den Frühstückstisch. Bis heute hat sich da nicht viel geändert. Wenn wir morgens in der Küche stehen, über den Tag philosophieren und gemeinsam Müsli essen, schaut man in rundum versorgte Gesichter. Warum wir Müsli lieben? Müsli macht uns glücklich!

1. Es ist wirklich der einfachste Weg für ein leckeres Frühstück. Du brauchst nur das weltbeste Müsli und frische Milch!

2. Müsli ist ein echter Allrounder: Nicht nur zum Frühstück, sondern auch als Smoothie schmeckt es herrlich. Du kannst ein paar Flocken in Deinen Keksteig geben, so bekommen die Kekse den gewissen Biss. Aber auch zusammen mit Milch in einem Topf erhitzt schmeckt es fantastisch – denn da wird es zum herzerwärmenden Porridge.

3. Auf Hafer und nicht auf Weizen basierend, wird unsere Aufnahme von Weizen reduziert.

4. Durch die Verwendung von Vollkorn-Flocken müssen wir ein bisschen mehr kauen als gewöhnlich. So werden wir dazu angehalten, sorgsam und bedacht zu essen.

5. Müsli schmeckt wunderbar! Jeden Tag, zu jeder Zeit!

mymuesli_Herz

Daniel05.02.2015 | 11:52

Wir rufen den Kinderlöffel Quak Quak 
unseres Lieferanten Donkey Products zurück

Liebe mymuesli-Kunden,

Donkey Products, unser Lieferant für den Kinderlöffel Quak Quak (die Ente mit Rädern) hat uns informiert, dass bei einem unabhängigen Test der französischen Verbraucherschutzbehörde das Produkt negativ bewertet wurde.

Deswegen ruft Donkey Products diesen Löffel zurück:

Bei einem sogenannten „Zugtest“ hat sich nämlich eines der vier Räder gelöst – es bestünde also die Gefahr des Verschluckens und des Erstickens für ein Baby oder Kleinkind, wenn es zu fest am Rad zieht.

So sieht der betroffene Artikel aus:

kinderloeffel-quak-quak

Kinderlöffel Quak Quak von Donkey Products GmbH

Artikelnummer 900115
EAN 4260108049134

Die betroffenen Kinderlöffel wurden seit 2011 offline über unsere mymuesli Läden und online auf unserer Webseite verkauft.
Benutzt bitte den Löffel nicht weiter und stellt sicher, dass Kinder ihn nicht mehr verwenden können.

Natürlich erstatten wir den Kaufpreis zurück: Bitte einfach eine Email an support@mymuesli.com schreiben, anrufen unter 0851 20 42 66 90 (Mo-Fr, 9-17h) oder einfach in einem unserer Läden vorbeikommen!
Ihr könnt Euch für weitere Informationen auch direkt an Donkey Products in Hamburg wenden: Telefon +49 40. 226 223 5-0

Lilly29.01.2015 | 9:54

Valentinstag – Wie Du den Tag der Liebe mit Müsli noch besser machen kannst

Gerade hat das Jahr wieder angefangen, die letzten Weihnachtsbäume sind von den Straßen verschwunden und da kommt schon der nächste Grund, zu feiern: Valentinstag steht vor der Tür. Wir haben zwar eigentlich noch 2 Wochen Zeit, aber uns – also eher die Mädels als die Jungs – hat trotzdem schon das Liebesfieber gepackt und wir überlegen, wie wir unsere Lieblinge überraschen können.

Nach einer kleinen Umfrage im Büro war klar, dass wir am Tag der Liebe eigentlich gar keine Geschenke wollen oder verschenken möchten, sondern eine gemeinsame Unternehmung am Schönsten ist. Und weil sich bei uns alles ums Frühstück dreht, kommen hier unsere Vorschläge, wie Du den Valentinstag noch besser starten lassen kannst:

mymuesli_Vaentinstag_Blog_2

Perfekt zum Frühstück oder als Geschenk zum Valentinstag: unser I-Love-You-Müsli. Mit knackigem Hafer-Crunchy, Cranberries in weißer Schokolade und süßen Erdbeeren und Himbeeren schmeckt es verführerisch lecker und nach viel Liebe. Die Herzen aus Vollmilchschokolade verleihen dem Müsli ganz besonderen Biss. Außerdem kannst Du auf dem Grußeinleger im Deckel ein paar persönliche Worte niederschreiben.

Neben diesem wirklich wunderbaren Müsli, kannst Du aber auch noch ganz andere Dinge auf den Frühstückstisch zaubern. Wie wäre es mit einem Glas frisch gepresstem Orangensaft? Pancakes mit Blaubeeren und Honig? Oder doch ein lieber Schoko-Fondue?

Unsere Grafikerin Lena ist ganz begeistert vom Schoko-Fondue, dass sie – ganz zu unserer Freude – schon vor dem 14. Februar ausprobiert hat.

Schoko-Fondue

Schokofondue am Valentinstag – So schmeckt Liebe

Du brauchst:

200 g Zartbitter-Schokolade, 200 g Schlagsahne, 300 g frisches Obst

Und so geht es:

1. Die Schokolade fein hacken und mit der zuvor aufgekochten Sahne mit einem Schneebesen glatt rühren. Dann in einen Fonduetopf geben.

2. Nach Belieben das Obst in die Schokolade tauchen und entweder gleich verzehren oder erst auf Backpapier trocknen lassen.

 

DIY: Ein Tee-Herz für die Liebe

Um das Herz Deines Lieblings noch ein wenig erwärmen, mach ihm oder ihr doch eine Tasse besten Bio-Blatt-Tee – mit einem selbst genähten Teebeutel. Das geht ganz einfach!

Du brauchst:

5g RED RUBYTeefilter, roten Faden, weißen Faden, rotes Papier, Schere, Nadel, Bleistift

Und so geht es:

1. Zeichne auf den Teefilter ein Herz – so wie es Dir am besten gefällt.

2. Nun nähst Du mit dem roten Faden der Linie entlang. Kurz vor Abschluss den Tee einfüllen. Den Teebeutel komplett zu nähen.

3. Um die gewünschte Herzform zu bekommen, entlang der Naht den überstehenden Teefilter abschneiden. Zu guter letzt noch ein kleines Herz aus rotem Papier ausschneiden und mit einem weißen Faden an den Teebeutel befestigen.

4 Tipps für ein unvergessliches Frühstück

Um perfekt in den Tag zu starten, haben wir hier unsere Lieblings-Liebeslieder zusammengestellt. Nicht nur beim Frühstück kannst Du sie hören, sondern auch bei all Deinen Vorbereitungen, um so richtig in Stimmung zu kommen.

• Mit einem sanften Kuss wird jeder gerne geweckt. Und romantische Musik darf auch nicht fehlen.

• Die Blume nicht vergessen.

• Selbst gemachte Deko verleiht dem Frühstückstisch einen ganz persönlichen Touch.

• Stabile Tabletts sind sicher eine gute Investition, damit das gute Frühstück nicht plötzlich im Bett liegt.

Lilly25.01.2015 | 11:17

Neu bei uns im Mixer: Chia-Samen – Das Wundermittel der Maya

Was sind Chia-Samen?

Man mag es kaum glauben, aber Chia-Samen gehören zur Gattung des Salbei – wovon es tatsächlich 900 verschiedene Arten gibt. Die Pflanze kommt ursprünglich aus Mexico und Guatemala und wurde bei den Azteken und Mayas vor tausenden von Jahren als wichtige Nahrungs- und Nährstoffquelle verwendet. Den Bauern von damals dienten die Samen als Energiespender, denn sie sind besonders protein- und ballaststoffreich. Sie enthalten 20% Eiweiß – das ist mehr als in vielen anderen Getreidearten – und 30% Ballaststoffe.
Chia ist schon lange bekannt, den wirklichen Boom erleben die kleinen schwarzen und weißen Samen aber erst jetzt. Nicht nur in Deutschland sondern auch in den USA wird Chia als “Superfood” betitelt. Berichten zufolge kann durch die Einnahme von Chia-Samen die Leistungsfähigkeit enorm gesteigert werden; besonders Sportler schwören darauf.

Chia-Samen bieten viele wertvolle Nährstoffe. Sie sind glutenfrei, proteinreich und ballaststoffreich

Ab dem 19.01. gibt es die wirklich vielseitigen Chia-Samen bei uns im Mixer!

5 gute Gründe, Chia-Samen zu essen

1. Dank des neutralen Geschmacks kann Chia für fast jede Speise verwendet werden – egal ob herzhaft oder süß.

2. Die kleinen Samen haben wirklich einen guten Ruf: In ihnen stecken eine geballte Ladung an Nährstoffen.

3. Chia-Samen können die 7-12-fache Menge ihres Eigengewichts an Wasser aufnehmen.

4. Dadurch quellen sie nach Verzehr im Magen auf und sorgen für ein anhaltendes Sättigungsgefühl.

5. Chia ist glutenfrei. Also eine echte Alternative für Menschen mit Glutenunverträglichkeit.

Wusstest Du, dass der Name Chia von dem Wort chiabaan aus dem Wortschatz der Maya kommt? Es heißt so viel wie Stärkung.

Wie isst man Chia-Samen?

Am besten natürlich im Müsli! Vor allem zusammen mit Früchten oder Nüssen schmecken unsere Bio-Chia-Samen besonders gut. Aber dank des neutralen Geschmacks der Samen können diese beliebigen Speisen beigemischt werden. Im Salat, im selbst gebackenem Brot oder auch im Smoothie – da ist der Fantasie keine Grenze gesetzt. Es gibt sogar Chia-Marmelade und die Samen gelten auch als Ei-Ersatz für Veganer. Man merkt, die kleinen Samen sind auf jeden Fall sehr vielseitig!

Wir haben uns ein tolles und einfaches Rezept mit Chia-Samen ausgedacht, das man problemlos auch für mehrere Leute zubereiten kann:

Fruchtiger Smoothie mit Chia-Samen

Fruchtiger Smoothie mit gesunden Chia-Samen

Zutaten

50g Müsli (z.B. High-Protein-Müsli), 30g Chia-Samen, 100ml Bio-Vollmilch, 100g Joghurt, 1 Banane

Zubereitung

Einfach alle Zutaten in den Mixer geben und für 20 Sekunden pürieren!

 

Lilly20.01.2015 | 16:27

Teff – Das kleinste Getreide der Welt

Es gilt als das kleinste Getreide der Welt, schmeckt aromatisch-nussig und ist dabei noch glutenfrei. Wovon hier wohl die Rede ist? Ganz eindeutig Teff. Die kleinen Körner kommen aus Äthiopien und werden dort schon seit über 5.000 Jahren angebaut. Das besondere daran: Diese Urgetreide-Sorte hat generell kaum Ansprüche. Sie gedeiht sowohl auf extrem trockenem als auch auf sehr nassem Boden gut. Farblich gibt es allerdings kleine Unterschiede: Brauner Teff wird häufig als Tierfutter verwendet, weißer und roter Teff findet sich in vielen Lebensmitteln wieder.

Teff-Flocken eignen sich nicht nur für herzhafte Gerichte gut, sondern auch im Müsli

Nun hat das kleine Korn es geschafft und zwar so richtig: Stars wie Victoria Beckham oder Gwyneth Paltrow schwören auf Teff. Wir haben den Trend aufgegriffen und ab dem 09. Januar gibt es nun das kleinste Getreide der Welt auch in unserem Mixer. Mit Teff kannst Du ganz einfach Deine Basis verfeinern.

Teff-Flocken

Wenn die Flocken so klein sein – wofür kann man sie dann eigentlich verwenden? Da ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Im Herkunftsland Äthiopien werde die Teff-Flocken als Grundlage für Injera benutzt; das ist das äthiopoische Fladenbrot und wird zu so ziemlich jeder Mahlzeit gereicht.

Herzhafte Speise mit Teff: Bratlinge – mymuesli

Der leicht nussige Geschmack von Teff bietet sich an, um vor allem herzhafte Speisen damit zuzubereiten: für den Boden einer köstlichen Pizza, als Zutat in einem leckeren Auflauf oder für die Zubereitung von Bratlingen. Aber auch als Bindemittel von Saucen kann man die kleinen Körner verwenden. Wer es doch lieber süß mag, kann mit Teff auch Kuchen oder Kekse backen!

Zwerghirse

Teff gehört zur Familie der Hirse und dem kleinen Korn werden wirklich viele positive Eigenschaften nachgesagt. So enthält es neben Kalzium und Magnesium auch einen hohen Anteil an Kieselsäure, die gut für die Regeneration der Haut sein soll.

Wusstest Du, dass etwa 150 Teff-Körner der Größe eines Weizenkorns entsprechen? Ganz schön winzig, oder? Und weil das Schälen der kleinen Korns so mühsam ist, wird es einfach als Ganzes verarbeitet. So verdienen also alle Produkte mit Teff das Prädikat „Vollkorn“.

Lilly15.01.2015 | 14:25

Back to nature: Paleo und Sport

Das neue Jahr startet ja meist mit einigen Vorsätzen. Bei uns im Büro ist der Satz Ich will mehr Sport machen! mit Abstand am häufigsten gefallen. Ganz gleich ob Steigerung der Ausdauer oder Definition der Muskeln – wenn man den Gesprächen so lauscht, möge man meinen, das Jahr 2015 stünde ganz unter dem Motto der Bewegung und des Sports. Und weil wir auch immer auf der Suche nach den neusten Trends und Tipps sind, ist unser Social Media-Manager Florian über Funktionales Training gestolpert.

Was ist Funktionales Training?

Funktionales Training beschreibt eine Trainingsmethode, die Gewichtheben, Turnen, Sprinten und Eigengewichtsübungen miteinander verbindet. Es wird vor allem von Spitzenathleten, Polizisten und Soldaten betrieben. Generell kann man es als allgemeines, aber durchaus anspruchsvolles Kraft- und Konditionstraining sehen, bei dem die Gesamtkondition und athletischen Fähigkeiten verbessert werden soll.

CrossFit Fever Games: https://www.flickr.com/photos/crossfitfever/5892417693/

In Deutschland steckt diese Trainingsmethode noch in den Kinderschuhen, aber vermehrt trifft man auch hierzulande auf Gruppen, die dem Trend folgen und sich in Parks zusammenfinden. Vielleicht kennst Du ja auch die altbekannten Trimm-Dich-Pfade? Dort werden Kondition, Kraft und Ausdauer trainiert – für Einsteiger also genau das Richtige!

Aber nicht nur Bewegung spielt eine große Rolle, sondern auch Ernährung ist enorm wichtig! Vor allem die Paleo-Ernährungsweise wird untern den Sportlern gerade verbreitet.

Was ist Paleo?

Bei der Paleo-Ernährung (oder auch Steinzeit-Diät) geht es darum, sich so ursprünglich wie möglich zu ernähren. Nämlich so, wie es schon unser Vorfahren getan haben: Erlaubt ist, was damals in die Höhle kam: Fleisch, Fisch, Früchte, Nüsse, Gemüse und Kräuter. Proteine und Fette sind dabei die Hauptnährstoffe, Getreide, Zucker, Milch und stark verarbeitete Lebensmittel sind tabu.

Unser Paleo-Müsli: knackig und fruchtig zugleich!

Und weil Paleo-Freunde nicht auf ihr Müsli-Frühstück verzichten sollen, haben wir das Paleo-Kokos-Nuss-Crunchy entwickelt. Es besteht aus extra schonend und bei niedrigen Temperaturen gebackenen Nüssen und Kernen. Aufgelockert wird die Mischung mit knackigen Kokoschips und gefriergetrockneten Himbeeren, Erdbeeren und Blaubeeren. Die verleihen dem Mix zusammen mit etwas Honig eine natürliche Süße.

Warum Paleo und Funktionales Training?

Beide Trends folgen dem Motto back to nature. Zum einen geht es um die natürliche Art, sich zu ernähren. Zum anderen geht es um die natürliche Art, sich zu bewegen. Durch diese Art soll der Körper natürlich geformt werden.

Geht es auch anders?

Um fit in den Frühling zu starten, musst Du nicht unbedingt Paleo leben und den Prinzipien des Funktionalen Trainings folgen: Es geht auch auf die traditionelle Art. An dem Fitnessstudio-Besuch mit dem Kumpel oder der Yoga-Stunde mit der besten Freundin ist nichts auszusetzen. Wenn Du schonmal daheim anfangen willst, dann haben wir hier ein paar Übungen zusammengestellt. Und für die wirklichen Profis unter Euch: Im unten stehenden Video zeigt Matthias das Workout für Fortgeschrittene – wir waren mächtig beeindruckt!

Wir empfehlen nach dem Training unser High-Protein-Müsli. Es ist die optimale Unterstützung für den Aufbau und Erhalt Deiner Muskel, denn es enthält dank Bio-Protein-Pulver satte 24% Eiweiß. Bananen, Heidelbeeren, Sojaflocken und Kürbiskerne sorgen für einen guten Start in den Trainingstag!

Lilly24.12.2014 | 17:59

mm_frohe_weihnachten