mymuesli - das mymuesli blog

In unserem Müsliblog kannst Du nachlesen, wie mymuesli das Licht der Welt erblickte und wie es sich bis heute weiterentwickelt hat. Tag für Tag. Wir freuen uns über Kommentare und Anregungen, damit wir mymuesli noch besser machen können. Viel Spaß beim Lesen!

max26.11.2014 | 10:44

Adventskalender via Same Day Delivery

Wer viel mit Versandhandel und Logistik zu tun hat, der hört auf den einschlägigen Kongressen immer wieder zwei Wörter: Drohne(n) und Same-Day-Delivery. Die Drohnen oder vielmehr die Tatsache, dass bald via Drohne Pakete ausgeliefert werden sollen: Das wird zumindest für mymuesli noch eine ganze Weile dauern. Anders gesagt: Ich sehe nicht kommen, dass in naher Zukunft unsere Müslis durch die Luft fliegen.

Aber das andere Thema, Same-Day-Delivery, ist spannend: Auch mymuesli wird oft verschenkt. Geschenke dürfen a) nicht zu spät kommen und b) fällt zumindest mir gerne ca. 6 Stunden vor der Geburtstagsfeier ein, dass ich noch kein Geschenk besorgt habe. Deswegen muss es mit der Lieferung dann (sehr) schnell gehen.

Und seit ein paar Jahren haben wir bei mymuesli einen Adventskalender.

Die eben geschilderten Geschenkprinzipien gelten auch bei diesen Kalendern – das heißt man denkt viel zu spät dran und sie müssen pünktlich zur Adventszeit da sein, das dürfte einleuchten. Wenn aber nun jemand am 30. November einen bei uns online bestellt, dann können wir als Passauer im Normalfall nicht garantieren, dass er am nächsten Tag noch pünktlich in Berlin oder Hamburg eintreffen wird, auch wenn unser Partner DHL seit Jahren einen super Job macht. Doch das kann man im normalen Versandhandel gar nicht schaffen.

Vorhang auf für unseren Pilotversuch:
Online bestellte oder im mymuesli-Laden gekaufte Adventskalender werden gratis und innerhalb von 24 Stunden von Liefery an eine Wunschadresse geliefert. Das klappt auch noch am 30.11. – allerdings erstmal nur in deutschen Großstädten und wenn bis dahin noch Kalender in den Same-Day-Lagern sind. Vielleicht, ganz vielleicht, auch noch am 1.12., aber das wäre schon gepokert, denn die Aktion läuft nur solange der Vorrat reicht. Im Berliner mymuesli-Büro in Kreuzberg haben wir den Service natürlich selbst ausprobiert – funktioniert perfekt.

mm_adventskalender_same_day_delivery

Damit man das richtig einordnet: Same-Day-Delivery ist gerade bei Produkten, die viel verschenkt werden, also auch unseren Adventskalendern spannend. Die Kalender sind nämlich außerdem ziemlich groß, ein Würfel mit 40cm Kantenlänge. Ich kann als Müslifreund im Münchner mymuesli-Laden am Viktualienmarkt also einkaufen, den Kalender könnte ich normalerweise vermutlich nicht heil nach Hause bringen zusammen mit anderen Einkäufen – außer ich habe sechs Arme.
Allerdings bekomme ich ihn auf Wunsch noch am selben Tag nach Hause geschickt. In einer Marketing-Broschüre würden wir sagen: very convenient. Im Passauer mymuesli-Jargon: mega praktisch.

Im Rahmen dieser Same-Day-Kooperation gibt es übrigens noch einen weiteren Partner: mpass. mpass ist ein Service von O2, Telekom und Vodafone. Man kann damit seine Einkäufe, Ihr ahnt es, per Handy bezahlen – das kann jeder Mobilfunkkunde machen, der eine Handynummer und ein Bankkonto in Deutschland hat. Und wer seinen Adventskalender mit mpass bezahlt und Same-Day-Delivery auswählt als Versandoption, der spart 10 Euro.

Im Ergebnis bin ich sehr gespannt, wie sich Same-Day-Delivery für uns entwickeln wird. Vor der Gründung von mymuesli hab ich noch zu Hubertus und Philipp gesagt, dass ich auch gerne bereit bin, die Bestellungen selbst mit dem Fahrrad auszuliefern. Das hat nicht geklappt, es waren schnell zu viele. Und Same-Day hätte ich da höchstens in Passau geschafft. Ablösen wird es den traditionellen Versandweg sicher nicht. Doch die Ergänzung ist irre spannend.

Die Tatsache, dass ich Dinge noch am Tag der Bestellung zu mir nach Hause geliefert bekomme, dass man das logistisch hinbekommt, finde ich faszinierend. Ihr hoffentlich auch. Und jetzt bestelle jetzt erstmal mit meinem Handy einen Müsli-Adventskalender…

Lilly19.11.2014 | 18:31

Do it yourself: Der mymuesli-Tisch

Unsere Jungs waren schon einmal fleißig und haben aus leeren Müsli-Dosen ein Sofa gebaut. Nun ist die Bastelstunde in die nächste Runde gegangen und ein weiteres Möbelstück wurde zum Leben erweckt: der mymuesli-Tisch. Er macht sich wirklich gut in unserem Büro und wir haben schon ordentlich Komplimente dafür bekommen.

mm_upcycling_tisch_2

Du brauchst: 50 leere Müsli-Dosen, zwei Holzplatten (Größe nach Belieben) und etwas Heißkleber.

Einfach die Dosen auf einer Holzplatte anordnen und mit Kleber fixieren. Wir empfehlen, darauf zu achten, dass das Dosen-Design (mehr oder weniger) gleich zu sehen ist. Dann die zweite Holzplatte auf die Oberseite der Dosen kleben – fertig! Hier nun das Ergebnis:

mm_upcycling_tisch_1

Lilly19.11.2014 | 14:33

Das mymuesli-Team stellt vor: Unsere Weihnachtsprodukte I

mm_xmas_team_2

 

Anne liebt die kleinen Adventsmini-Dosen. Valentin kann es gar nicht erwarten, den Adventskalender zu öffnen. Und Arne verschenkt am liebsten die Geschenkbox WEIHNACHTSGRUSS.

Lilly14.11.2014 | 14:24

Matcha-Müsli-Smoothie mit Spirulina

Grün, grüner, Matcha-Müsli-Smoothie mit Spirulina. Was sich anhört wie die Bezeichnung einer höchstkomplizierten Zusammensetzung ist eigentlich ein sehr einfach zubereitetes Getränk. Es schmeckt nicht nur wirklich fruchtig und außerordentlich lecker, sondern ist auch für den perfekten Start in den Tag bestens geeignet!

Fruchtiger Matcha-Müsli-Smoothie mit Spirulina-Alge

Fruchtiger Matcha-Müsli-Smoothie mit Spirulina: Hält die Alge tatsächlich, was die Werbung verspricht?

 

Spirulina gehört zur Familie der Blaualgen. In Form von Pulver oder Tabletten kannst Du Spirulina als Nahrungsergänzungsmittel kaufen. Die Alge wird außerdem in (Bio-)Lebensmitteln wie Fruchtriegeln oder Smoothies verarbeitet. Die Spirulina mag es am liebsten warm und sehr salzig; man findet sie also vor allem in den Salzseen Mittelamerikas, Afrikas und Australiens. Viele Blogs bezeichnen das grüne Pulver als „superfood“, da der Spirulina eine besondere Wirkung nachgesagt wird. Sie soll angeblich beim Abnehmen helfen und langfristig Allergien und Krankheiten vorbeugen. Dies konnte durch Studien jedoch bisher nicht belegt werden. Spirulina-Pulver hat einen hohen Anteil an Proteinen, verschiedenen Mineralstoffen und Vitamin B12. Allerdings kann unser Körper von diesem Vitamin nur etwa 20% verwerten. Und auch der hohe Proteingehalt ist irreführend – die tatsächliche Menge an zugeführtem Eiweiß ist selbst bei der höchstem empfohlenen Tagesdosis Spirulina kaum bemerkbar.

Gelobt wird die Spirulina-Alge dagegen in anderer Hinsicht: Aufgrund ihrer Inhaltstoffe setzen Heilpraktiker oder sogar Zahnärzte sie häufig als natürliches Entgiftungsmittel gegen Spuren von Schwermetallen im menschlichen Körper ein. Die meisten kennen es, viele haben es schon ausprobiert: Detox. Es geht darum, den Körper von Giften und belastenden Umwelteinflüssen zu befreien. Gerade bei dieser „Reinigung von Innen“ sind Spirulina-Smoothies sehr beliebt. Kann der Smoothie auch eine ganze Mahlzeit ersetzen?

Durch die verschiedenen Zutaten kann der Spirulina-Smoothie immer an den individuellen Geschmack angepasst werden. Ob am Morgen, als Snack für Zwischendurch oder doch auch abends – Probier es doch einfach mal aus!

Zutaten des Spirulina-Smoothies:

  • 1 Banane
  • 2 Kiwis
  • 1 Handvoll frischer Spinat
  • 2 EL Spirulina
  • 1 TL Matcha
  • 30g Müsli

Zubereitung:

Einfach Früchte und Spinat waschen, in Stücke schneiden und mit Spirulina-Pulver, Matcha-Pulver und Müsli in einen Mixer geben. Nach etwa 15 Sekunden ist der Smoothie servierbereit!

Durch das japanische Grüntee-Pulver Matcha bekommt dieser Spirulina-Smoothie gleichzeitig eine belebende Wirkung und das Müsli sorgt dafür, dass der Hunger nicht allzu schnell wiederkommt. Wir empfehlen die Wahl eines Müslis, in dem die Haferflocken fein gemahlen sind wie beim Bircher-Müsli.  Wusstest Du, dass es auch Matcha-Müsli gibt?

Lilly11.11.2014 | 15:17

Es hat uns heute mal wieder Post erreicht…

… diesmal von Peter aus Nürnberg. Was er schreibt, finden wir so interessant und hat uns auch so gefreut, dass wir Euch das nicht vorenthalten wollen.

„Hallo mymuesli-Team, ich hatte Euer Mango-Müsli mit in Uganda, während meines Afrika-Urlaubs. Wir haben zu viert eine selbst geplante Rundreise mit einem Landcruiser gemacht. Die Tour ist auf der Karte zu sehen. Dabei haben wir einige Nationalparks, viele Städte und unzählige Dörfer gesehen. Die „Perle Afrikas“ – wie Churchill Uganda genannt hat – bietet viele Tiere zum Beobachten.

mm_blog_uganda_karte

Die Afrikaner sind sehr freundlich. Sogar fast schon neugierig, wie wir so in Deutschland leben, wie das Wetter hier ist usw.

Was uns besonders aufgefallen ist: Der Verkehr kennt nur die Regel der  „Stärkere“ (Bus, LKW) fährt vor dem „Schwächeren“. In die Lücken stoßen dann noch die Bota-Botas (Motorräder, die als Taxis dienen) – damit ist das Verkehrschaos perfekt.“

mm_blog_uganda

Das hört sich nach einer Menge Spaß an und wir sagen noch einmal herzlichen Dank für die nette Nachricht und die tollen Fotos.

 

Lilly07.11.2014 | 14:53

mymuesli @ Shades of Winter

Caja Schöpf und Aline Bock – 2 supernette Mädels, erfahrene Freeriderinnen im Tiefschnee und Veranstalterinnen des Shades of Winter Ski&Snowboard Freeride Camp 2015. Sie laden herzlich ein, mit Euch nach Japan zu fliegen, um dort eine tolle Woche zu verbringen – mit jeder Menge Spaß im Schnee und professionellem Coaching.

mm_shadesofwinter_1

Wie sie auf die Idee für das Camp gekommen sind? Im Rahmen des Freeski-Film PURE, der europaweit gezeigt wurde, wollen Caja und Aline anderen Power begeisterten Mädels und Frauen die Möglichkeit bieten, selbst einmal den unendlichen Powder Japan´s kennen zu lernen. Vom 07.01. – 15.01.2015 hast Du also die Möglichkeit mit Caja und Aline in Japan ordentlich Gas zu geben.

mm_shadesofwinter_3

Wenn Du noch mehr erfahren möchtest, dann schau doch mal hier vorbei. Für die optimale Verpflegung nehmen die Mädels übrigens unser Müsli mit. Zum Beispiel das Kickstart Women oder das High Performance-Müsli.

 

max30.10.2014 | 10:29

NEOCOM und Emmas Enkel: unterwegs in Düsseldorf

Ich wollte mal wieder ein Lebenszeichen “zu Papier” bringen, gerade aus Düsseldorf, wo ja im Moment die NEOCOM stattfindet. Dazu aber gleich.
Den vorweg muss man Düsseldorf ja vor allem für seinen wunderschönen mymuesli-Laden in der Grabenstraße  5 besuchen, verzeiht mir bitte diese kurze Werbepause… im Laden war ich gestern natürlich auch. Wenn Ihr Düsseldorf besucht, solltet Ihr auf jeden Fall vorbeischauen! Auf der Facebook-Seite des Ladens findet Ihr alle Infos und auch regelmäßig Neuigkeiten zu Aktionen und Angeboten.
mymuesli-laden-duesseldorf

 

Aber der Laden ist nicht der einzige Ort, wo man in Düsseldorf mymuesli bekommt. Viele von Euch haben vielleicht schon von Emmas Enkel in der Berliner Allee 56 gehört. Emmas Enkel ist der Tante-Emma-Laden 5.0, vor allem Dank seines Multi-Channel-Ansatzes. Das äußert sich zum Beispiel darin, dass man im Laden nur einen Bruchteil des Sortiments sieht – man kann sich unzählige Artikel mehr in Ruhe im Laden packen oder nach Hause liefern lassen, auf iPads oder zuhause neue Dinge entdecken oder einfach fragen. Und wie gesagt: Natürlich gibt es auch mymuesli und mymuesli2go. Unsere Dosen (Kickstart, silber) kann man rechts im Bild erspähen, die 2go-Becher gibt es vorne an der Kasse…

Emmas Enkel in Düsseldorf hat auch mymuesli

 

Ach ja: Mit frischer Milch kann man unser Müsli auch in der Guten Stube genießen, während man auf seine Einkäufe wartet und dort vielleicht die beiden Gründer Sebastian (r.) und Benjamin treffen (mit mymuesli selbstverständlich) …

emmas-enkel2

Nun aber zur NEOCOM: Ich war Teilnehmer einer Podiumsdiskussion, “Mehr Zukunft ist gut für alle” war Teil des Titels. Diese These würde ich auch dick unterstreichen, denn wenn alle, ob groß oder klein, innovative und zukunftsträchtige Dinge tun, dann kann das für den Markt und Handel insgesamt nur gut sein … vor allem aus der Kundenperspektive.

Ich bin auch gefragt worden, wie man online Geld verdient und hab scherzhaft geantwortet, indem man Läden aufmacht oder offline geht … Landete natürlich gleich auf Twitter. Gemeint war aber, das kurz zu meiner Verteidigung, dass sich die Kanäle natürlich gegenseitig befruchten, und wir durch die Läden wie den in Düsseldorf viele neue Müslifreunde gewinnen können (die Webseite ist aber nach wie vor unser stärkster Kanal und sowas von Teil unserer DNA, ohne Webseite ist mymuesli undenkbar). Aber: Da wir ohne Risikokapital agieren, würden wir die mymuesli-Läden nicht eröffnen, wenn sie sich nicht tragen würden und ökonomisch sinnvoll wären. Nur als Marketingausgabe wäre das für ein Startup wie uns verrückt.

neocom

Spannend finde ich immer zu erfahren, was die Großen so machen. Denn für uns Startups und kleinere Unternehmen ist Innovation zwar aufgrund eines begrenzten Budgets schwierig, aber wir haben keinen 500x Abstimmungsrunden bis sich was ändert oder ein Projekt auf den Weg gebracht wird. Das macht es aus meiner Sicht insgesamt deutlicher einfacher, zukunftsgerichtet zu agieren. Die richtig großen Unternehmen haben es am schwersten. Zum Beispiel IKEA, die aber jetzt in Hamburg den ersten Innenstadt-Laden eröffnet haben. Verrückt, wenn man die Geschichte der Firma verfolgt.

Wir bei mymuesli mögen Veränderungen, wenn sie uns oder ein Produkt besser machen. Und mal schauen, wie sich unsere (Laden)Konzepte in den nächsten Wochen und Monaten wieder verändern. Um die Zukunft des (Einzel)handels ist mir jedenfalls nicht bange – solange es genügend Innovationskraft gibt…

Lilly29.10.2014 | 18:18

Süßes sonst gibts Saures!

Das ist der allgemein wohlgekannte Spruch, den man an Halloween von kleinen Geistern und Grusel-Prinzessinnen zu hören bekommt. Und da sollte man lieber zu einigen Köstlichkeiten greifen, bevor dann doch das Saure von den Kindern gezückt wird.

Wir haben uns ein einfaches Rezept einfallen lassen, die eine tolle Alternative zu Schokolade und Co. sind. Natürlich sind sie auch schnell zubereitet, damit man rechtzeitig zum 31. Oktober für die Überfälle der Gespenster gewappnet ist. Mit unserem neuen N´oats Aprikose-Kürbis werden aus normalen Butterkeksen im Handumdrehen richtige Crunchy-Cookies.

halloween-kekse-noats

Zutaten

100g N´oats Aprikose-Kürbis

125g Margarine oder weiche Butter

1 Ei

100g gemahlene Haselnüsse

100g Rohrrohrzucker

1 TL Backpulver

2 EL Mehl

 

Zubereitung

1. Den Backofen auf 180°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

2. Alle Zutaten in einer Schüssel verrühren. Aus dem Teig kleine, etwa 2cm große Bällchen formen und diese dann mit einem Löffel leicht platt drücken.

3. Die Kekse etwa 10-15 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

 

Lilly24.10.2014 | 17:25

N´oats Vanillekipferl – das klassische Gebäck nun im Porridge

Wer kennt sie nicht? Die immer geliebten und nie aus der Mode kommenden Vanillekipferl. Das erste Rezept für diese Plätzchen gab es schon 1911. Damals wurden sie noch ohne Ei gebacken, aber die Zutaten haben sich bis heute kaum verändert.

Und weil wir diese Kipferl so sehr lieben, gibt es nun eine neue Sorte Porridge: N´oats Vanillekipferl.

Die feinen Haferflocken schmecken wunderbar nach Vanille und Mandel. Eine wärmende Portion davon auf dem Sofa mit einem guten Buch und nichts kann Dich mehr aus der Ruhe bringen.

Aber Du kannst Dir nicht nur ein Porridge damit zubereiten, sondern auch mit N ´oats backen.

mm_blog_vanille_kipferl

 

Zutaten für 50 Kipferl

200g N´oats Vanillekipferl

200g Margarine oder weiche Butter

300g Mehl

90g Zucker

1 TL Backpulver

3 Eier

1 Prise Salz

 

Zubereitung

Zucker und weiche Margarine schaumig schlagen (das geht am besten mit einem Rührgerät). Anschließend N’ oats Vanillekipferl, Eier, Mehl, Salz und Backpulver dazugeben und alles gut verkneten. Den Teig in Folie wickeln und 1 Stunde kaltstellen. Nach der kleinen Wartezeit den Ofen auf 175°C vorheizen. Den Teig portionsweise in fingerdicke Rollen– und danach zu kleinen Kipferln formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und auf mittlerer Schiene etwa 15 Minuten goldgelb backen.

Lilly21.10.2014 | 8:58

Die perfekte Müsli-Mischung

Geschmäcker sind verschieden und genau deshalb kann man sich auf mymuesli.com sein individuelles Lieblingsmüsli zusammen stellen. Der eine liebt Rosinen, der andere verehrt von weißer Schokolade überzogene Cranberries. Doch eines ist sicher: Die Mischung macht´s.

Und so haben wir lange getestet und probiert, haben verschiedene Formeln aufgestellt und wieder verworfen. Wir wollten herausfinden, wie hoch der jeweilige Anteil an Müsli, Milch und frischem Obst sein muss. Hier unser Ergebnis:

mm_blog_perfekte_mischung

Und wie magst Du es am liebsten?