mymuesli - das mymuesli blog

In unserem Müsliblog kannst Du nachlesen, wie mymuesli das Licht der Welt erblickte und wie es sich bis heute weiterentwickelt hat. Tag für Tag. Wir freuen uns über Kommentare und Anregungen, damit wir mymuesli noch besser machen können. Viel Spaß beim Lesen!

Montag, den 13. Juli 2009 07:55 Uhr

Porridge zum Verlieben: Noats

Lust auf typisch englisches Frühstück? Keine Sorge, wir sprechen nicht von Würstchen, Bohnen und Speck. Sondern von feinstem Porridge, der Hafer-Legende von der Insel. Und Nila hat sie für uns nach Deutschland geholt. Wir sind entzückt:

noats: bio-porridge

Schon lange ist die junge Kölnerin  fasziniert von dem traditionellen Frühstücksgericht für viele Schotten und Engländer und isst als Model tägliche mehrere Schüsseln von dem Haferbrei. Geweckt wurde diese Leidenschaft während eines Auslandssemesters in Nordengland, wo sie Porridge zum Frühstück serviert bekam. “Ich war ziemlich aufgeregt, weil ich am nächsten Tag in der Uni einen wichtigen Vortrag halten musste und konnte überhaupt nicht schlafen. Am Morgen kam ich dann in die Küche meines Guesthouses und mein Ur-schottischer Gastvater meinte, dass ich was vernünftiges im Bauch haben müsste, was mich wieder auf die Beine bringt“, erzählt Nila. Zunächst skeptisch, war sie schnell vom Geschmack überzeugt und legte sämtliche Vorurteile über englisches Frühstück ab.Nila liebt porridge
Zurück in Deutschland machte sie sich dann vergeblich auf die Suche nach diesem schottisch-traditionellen Haferbrei und musste sich so den Nachschub aus England schicken lassen. Denn schließlich war es perfekt für ihren Beruf: Leicht und schnell zuzubereiten, lange sättigend und einfach lecker. Gesund ist es natürlich auch – als Model ein unverzichtbares Kriterium. Nila zögerte nicht lange und schmiedete den Plan, ein eigene Porridge-Linie zu gründen. Die Idee: Besten Bio-Haferbrei den Deutschen nahe bringen und erstmal online verkaufen. Das nötige Know-How hat das Profi-Model durch ihr Marketing-Studium, bei dem sie sich auf Premium- und Luxusmarken spezialisiert hat. Fehlten also nur noch die richtigen Zutaten, denn beste Qualität war schließlich die Grundvorraussetzung für dieses Premium-Produkt, das sie „N‘oats“ taufen wollte.
 Nach einer langen Suche nach den perfekten Flocken stieß Nila schließlich auf uns Jungs von mymuesli. Als sie uns von ihrem Konzept erzählte, waren wir schnell überzeugt und machten uns auf die Suche nach den Flocken, die ihren hohen Ansprüchen genügen würden, hergestellt natürlich in der Region. Und das war schwieriger als gedacht, denn wie wir erkennen mussten, ist ein ganz spezielles Mahlverfahren nötig, um eine typische schottische Porridge-Flocke zu schaffen.
Jetzt ist es endlich so weit! In drei verschiedenen Sorten gibt es unseren Bio-Porridge nun ab heute, zu finden auf www.noats.de. Egal ob fruchtig, bananig-schokoladig oder ganz pur. Nila liebt sie alle, und Du?

Update: Ab sofort kannst Du Noats Porridge bei mymuesli bestellen!

ernährung / Rezepte | RSS 2.0 | Trackback | Autor:

Kommentare

  1. Gravatar of barbara
    barbara

    Wow klasse!!

    Bare noch ne Frage: Sind das die gleichen Flocken wie Eueer Bircherdeluxe oder ist da ein Unterschied?

    Grüße

    Barbara

  2. Gravatar of max
    max

    hey barbara,
    die flocken kommen natürlich auch von regionalen erzeugern, werden aber speziell für n’oats bestellt.

  3. Gravatar of barbara
    barbara

    Ja prima-

    ich meinte aber, ob die von der Konsitenz her anders sind als Eure Bircherflocken, die ja auch wunderbar breiig werden, so dass man mit denen auch das Porrige machen könnte- oder sind die Noats anders?

  4. Gravatar of Ursi
    Ursi

    klingt echt lecker.
    beim überfliegen der agbs hb ich allerdings nichts von versandkosten gefunden. kann man n’oats & selbst gemixte müslis auch zusammen bestellen? kommt ja beides von euch wenn ich das jetzt richtig verstanden habe.

  5. Gravatar of barbara
    barbara

    Habt ihr auch Emer und Kmaut- das wäre super z.B. je zu einem Drittel mit Dinkel oder Buchweizen

  6. Gravatar of barbara
    barbara

    Habt ihr auch Emer und Kamut- das wäre super

    z.B. je zu einem Drittel mit Dinkel oder Buchweizen

  7. Gravatar of Steffi
    Steffi

    Gerade kam meine Bestellung an und ich freu mich schon sehr auf mein Frühstück morgen. Mal sehen welche Sorte ich dann als Erste probiere und wie ich mit der Zubereitung zurecht komme. :-)

  8. Gravatar of Expat
    Expat

    Ich wohne seit einigen Jahren in England und kann ehrlich keinen Unterschied zwischen deutschen Haferflocken und englischen Porridge erkennen. Beide gibt es in unterschiedlichen Mahlauspraegungen.

  9. Gravatar of max
    max

    @Expat: Das ist natürlich auch schwierig und die Brenze zum absoluten Hafer-Nerd ist schnell überschritten. Aber beschäftigt man sich mit dem Thema lange, dann maerkt man, wie unterschiedlich die Flocken doch sind im Detail. Und wir hatten einfach das englische / schottische Original vor Augen und haben so lange verändert, bis wir diese Flocken in der Schüssel hatten…

  10. Gravatar of max
    max

    @barbara: Du kannst Dir natürlich auch mit einer Bircher-Deluxe einen Haferbrei machen; der schmeckt sicher auch bestens. Doch wollten wir für N’oats eben das in der Schüssel haben, was man auch in England bekommt.

  11. Gravatar of max
    max

    @Ursi: Richtig, wir stellen beides her. Das ist organisatorisch und logistisch aber getrennt, deswegen ist eine Bestellung von Müsli und Porridge in einem leider nicht möglich.

  12. Gravatar of N’oats – Schülerschreck
    N’oats - Schülerschreck

    [...] Auch wenn ich schon lange kein Müsli mehr bei MyMuesli bestellt habe, bin ich immer noch ein großer Fan der “Jungs” und habe ihr Blog auch noch abonniert. Es hat sich mal wieder gelohnt. [...]

  13. Gravatar of kathi
    kathi

    Hey,
    wollte mal kurz fragen, ob man sich n’oats auch an den hotspot in passau liefern lassen kann?

  14. Gravatar of Lucia
    Lucia

    Endlich – sagen wir da nur! Meine Freundin hat es für unsere WG bestellt und heutige morgen haben wirs getestet und sind total begeistert :-). Danke an Euch und Nila!

  15. Gravatar of pamela
    pamela

    Nachdem hier schon mehrere glückliche Empfänger der N´oats gepostet haben, muss bei meiner Bestellung was schief gegangen sein: bestellt und bezahlt habe ich am Montag und bisher habe ich außer einer automatischen Mail, in der nur die Versandkosten aufgeführt waren, nichts mehr gehört – und ihr seid doch sonst so schnell… :(
    Leider funktioniert auch Eure “support@noats.de”-Adressen nicht!

  16. Gravatar of max
    max

    @pamela: Ich hab’s gleich weitergegeben, lässt sich sicher schnell klären. Danke fürs Feedback!

  17. Gravatar of Jones
    Jones

    Äh, habt ihr euch nicht bei den Preisen vertan? Einfache Haferflocken kosten im Laden rund 30 Cent/ 500gr. Und Porridge besteht nicht mehr als aus simplen Haferflocken… und aus denen kann man das beste Porridge der Welt kochen! Wer er es für den Preis kauft ist selber schuld…

  18. Gravatar of max
    max

    @Jones: Klar, das stimmt. Viele Zutaten kosten im Supermarkt wenig; aber wenn Du sie dann von einem regionalen Erzeuger herstellen lässt, dabei nur Rohstoffe aus ebenso regionalem und kontrolliert biologischem Anbeu zulässt und außerdem Dein Produkt ein spezielles Verfahren benötigt … dann ist es leider teurer.

  19. Gravatar of Steffi
    Steffi

    Porridge ist nicht wie gewöhnliche Haferflocken…da gibt es riesige Unterschiede! Ich spreche da aus Erfahrung. Ich liebe Porridge und wenn ich wieder in Deutschland bin werde ich es auf jeden Fall bestellen :-).

  20. Gravatar of das müsli blog » Blog Archive » Porrid(g)e in China
    das müsli blog » Blog Archive » Porrid(g)e in China

    [...] eine passt thematisch ganz gut hierher. Ihr erinnert Euch bestimmt noch an N’oats, wir hatten davon berichtet. Und deswegen fühlte ich mich natürlich verpflichtet, als ich nachts, mitten in China, genauer [...]

  21. Gravatar of Brigitte
    Brigitte

    Könntet Ihr mir bitte sagen, ob die Porridge-Mischungen vegan sind!
    DANKE!!!

  22. Gravatar of hubs
    hubs

    @Brigitte: Also die Plain N’oats und die Fruity N’oats kannst Du als Veganer bedenkenlos genießen. Die Banana Choc N’oats enthalten Schokolade und sind damit nicht vegan.

  23. Gravatar of Oat
    Oat

    N`Oats

    Die sind schon ziemlich lecker.
    Vielleicht ließen sich noch ein paar Sorten mit wenigen Zutaten (z.B. Ahornsirup mit Pekannüssen) oder nur leicht gesüßt mit Zimt, Apfel oder Bourbon-Vanille (o.Ä.) ins Sortiment aufnehmen-ich finde es müssen gar nicht so viele wild gemixte Zutaten sein, weniger ist bekanntlich manchmal mehr.

    Eine 1-Tassen-Instant-Variante für den schnellen Quicky wäre auch noch eine Anregung?

    Ich habe einen heißen Tip für geldbeutelfreundliche Menschen: Kleinblatthaferflocken im Bioladen kaufen, dort einmal durch die Getreidemühle laufen lassen-Voila! Perfekte originale Porridge-Flocken – exakt wie N`Oats!

    Mit Stevia süße ich, erhältlich im I-net und in Apotheken.
    Nicht wundern-Stevia wird häufig als “Mundspüllösung” oder “Badezusatz”^^ angeboten, weil es -der Zuckerindustrie sei Dank- in Deutschland noch nicht als Nahrungsmittel zugelassen ist.

    Bezüglich Zubereitung sollte mit der Old-fashioned-Variante auf dem Herd Vorlieb genommen werden (die Strahlung zerstört die positiven Eigenschaften der Milch!). Ohnehin schmeckt es traditionell zubereitet am besten
    :-P

Kommentar verfassen