In 18 Tagen ist Weltmüslitag | Wird Dein Müsli-Mix das Weltmüslitagsmüsli?
Jetzt am großen Gewinnspiel teilnehmen
Fragen Warenkorb
Menü

Fructosefreies Müsli

Bei fructosefreien Müslis müssen vorrangig drei Dinge beachtet werden: Zunächst einmal dürfen sie keinerlei Zucker enthalten, da dieser zu gleichen Teilen aus Fructose und Glucose besteht. Damit ist zum Beispiel unser reiner Rohrohrzucker ebenso tabu, wie die natürliche Süße von Honig und Apfeldicksaft. Dazu kommt, dass natürlich auch keine unserer fruchtigen Zutaten ins Müsli darf. Schließlich enthalten sie einen besonders hohen Fructose-Anteil. Und auch Erdnüsse haben in einem fructosefreien Müsli nichts zu suchen. In ihnen ist nämlich von Natur aus Sorbit enthalten, eine zuckerähnliche Verbindung, die im Körper zu Fructose umgewandelt wird.

Da unsere "fructosefreien" Müslis im selben Raum wie unsere anderen Müslis gemixt werden (und diese fructosehaltige nussige Zutaten beinhalten), können prinzipiell "Spuren von Trockenfrüchten und (Erd-)Nüssen" in ihnen enthalten sein. Deshalb müssen wir im folgenden von fructosearmen und nicht fructosefreien Müslis sprechen.


Fructosearme Premium-Müslis

Erst einmal scheint es also gar nicht so leicht, das individuelle Lieblingsmüsli bei einer fructosefreien Ernährung zu finden. Unsere Expertin Katharina hat sich deshalb einmal für Dich auf die Suche nach leckeren Müslimischungen gemacht. Und sie ist fündig geworden! Herausgekommen sind drei herrlich leckere Müslis, die einen unbedenklichen Müsligenuss garantieren. Warum "Premium"? Weil bei unseren fructosearmen Müslis besonders köstliche Zutaten, wie Pistazien oder Kokoschips, mit einer gesunden Portion Extravaganz verwendet werden. Hmmm...lecker!

Diese fructosearmen Müslis bieten wir an:

Premium Pistazie

Premium Kokos


Das Wichtigste in aller Kürze

Diese Müslis enthalten natürlich keine Trockenfrüchte.
Auch auf Zucker wird hier vollständig verzichtet. Das heißt, weder unser natürlicher Rohrohrzucker noch Honig und Apfeldicksaft werden hier verarbeitet.
Erdnüsse gibt es in diesen Müslis auch nicht. Denn in ihnen ist von Natur aus Sorbit enthalten, das im Körper zu Fructose umgewandelt wird. 
Warum bei den Nährwertangaben trotzdem Zucker angegeben wird? Kohlenhydrate liegen in Nüssen, Körnern & Co. natürlicherweise zu einem geringen Anteil als einfache Zucker vor.
Da wir auch Müsli mit fructosehaltigen und nussigen Zutaten verarbeiten, können grundsätzlich Spuren von Trockenfrüchten und (Erd-)Nüssen in Dein Müsli gelangen. D.h. Müslis von uns können maximal als "fructosearm" bezeichnet werden.
Hier kannst du dich über die Regeln für gesunde Ernährung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) informieren.