mood-chia-pudding.jpg
Dessert
Zubereitungszeit
1 Portionen

Chia-Pudding meets mango Lassi

Pudding aus Chia-Samen verfeinert mit Mango

    1. Mango schälen, vom Kern befreien und pürieren.

  1. Die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander vermengen.

  2. Nach 30 Minuten Quellzeit den Chia-Mix kräftig umrühren, damit die Samen nicht klumpen.

    1. In ein Glas füllen und das Mangopüree als Topping draufgeben.


image1-chia-pudding.jpg
image2-chia-pudding.jpg
image3-chia-pudding.jpg
Lilly's Rezept-tipp

Lilly's Tipp zum Rezept

Wer es lieber bissfest mag, schneidet die Mango in kleine Würfel anstatt sie zu pürieren.

6 GRÜNDE, WARUM WIR CHIA TOLL FINDEN

  1. 1. Chia-Samen enthalten Vitamine und Mineralstoffe

  2. Chia-Samen: Klein aber oho. Übersetzt heißt Chia "Stärke". Kein Wunder, denn sie überzeugen mit einem hohen Gehalt an Omega-3 und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Mit einem Eiweiß-Anteil von 20 % sind sie außerdem eine echte Proteinquelle. Darüber hinaus enthalten sie Mineralstoffe wie Magnesium, Calcium und Eisen, Zink und Vitamin B1.

  1. 2. Sie sind nahezu geschmacksneutral

  2. ... und deshalb für so gut wie jede Speise zu verwenden, egal ob herzhaft oder süß. Im Salat, im selbstgebackenen Brot oder als klassischer Chia-Pudding - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

  1. 3. Auch Veganer können sie genießen

  2. Hast Du gewusst, dass sich Chia-Gel aufgrund seiner Konsistenz wunderbar als Ersatz für Ei oder Gelantine eignet? Einfach 2 Esslöffel gemahlene Chia-Samen mit 75ml Wasser mixen - schon kann der Kuchen ohne Ei gebacken werden. Das funktioniert auch super als Gelatine-Ersatz in Marmelade oder Aufstrichen.


  1. 4. Sie haben unterschiedliche Farben

  2. Es gibt sie in weiß und schwarz. Abgesehen von der Farben, gibt es aber kaum einen Unterschied zwischen schwarzen und weißen Chia-Samen. Sie enthalten die gleichen Nährstoffe und Du kannst beide Ausprägungen gleichermaßen verwenden.


  1. 5. Sie haben südamerikanische Wurzeln

  2. Schon die Maya spürten, dass Chia-Samen etwas ganz Besonderes sind. Ursprünglich kommen sie aus Mexiko und Lateinamerika, mittlerweile werden sie aber auch in vielen anderen Ländern angebaut. Am besten wächst die Pflanze im subtropischen Klima. Ihr Anbau lässt sich auf über 5000 Jahre zurückverfolgen. Schon damals wurden sie aufgrund ihrer Nährstoffe sehr geschätzt.

  1. 6. Chia-Samen machen schön

  2. Du kannst Chia-Samen sogar in der Beauty-Pflege verwenden. Chia-Gel aus Chia-Samen und Zitronensaft eignet sich ideal als Haarkur. Einfach ins Haar einmassieren und 10 Minuten einwirken lassen. Verrührt mit Kokosöl kannst Du sie sogar als Gesichtspeeling verwenden.


zutaten direkt dazu kaufen