content1-logo-desktop.png

Was ist unser Leitsatz und was tun wir, um dem gerecht zu werden? Jede Menge und Tag für Tag ein bisschen mehr. Gar nicht so leicht zusammenzufassen. Wir wagen trotzdem den Versuch, Dir einen Überblick zu verschaffen – über all das, was mymuesli ausmacht.



WIR ♥ UNSERE ERDE




5 Ziele – 1 Mission

Das beste Müsli, so nachhaltig wie möglich. Dafür legen wir uns ganz schön ins Zeug und sind super stolz auf unsere ersten Schritte. Von Zutaten in hochwertiger Bio-Qualität, über CO2-Bilanzierung bis hin zu Zero Food Waste-Projekten. Wir wissen aber auch: Es gibt noch viel Handlungsbedarf.
WARUM & WIE?
WARUM? 
Der Ausstoß von Treibhausgasen ist die Ursache des menschengemachten Klimawandels. Schuld daran sind vor allem CO2-Emissionen, die primär durch die Nutzung fossiler Brennstoffe entstehen.

WIE? 
Wir berechnen die CO2-Bilanz als Unternehmen, aber auch für einzelne Produkte. So finden wir heraus, wo wir CO2 einsparen können. Für unsere Müslis bedeutet das: Klimafreundlichere Zutaten, zum Beispiel durch noch mehr Regionalität oder nicht-tierischen Ursprung.

Du genießt, wir sparen: 265 Tonnen CO2 pro Jahr. Wie? Mit 100 Prozent Ökostrom aus Wasserkraft an all unseren Standorten in Deutschland.
WARUM & WIE?
WARUM? 
Plastik versinkt in den Meeren und die Welt versinkt in Plastik. Sogar in Kleidung, Pflegeprodukten und unserem Essen finden wir Mikroplastik – ob beabsichtigt oder nicht. Trotzdem wächst die weltweite Plastikflut unkontrolliert und exponentiell weiter. Mehr über die unvorstellbaren Ausmaße liest Du hier.

WIE? 
Es gibt nur eine Lösung: plastikfreie Materialien, die zugleich ressourcenschonend und mit möglichst wenig Emissionen verbunden sind. Dafür brauchen wir Innovationen. Denn für unsere Verpackungen soll gelten: so wenig Plastik wie möglich, 100% recyclebar und möglichst reduzierter Materialeinsatz bei maximaler Funktionalität.

Wir versenden alle Pakete klimaneutral innerhalb Deutschlands mit unserem Versanddienstleister DHL Go Green.
WARUM & WIE?
WARUM? 
Etwa ein Drittel aller Lebensmittel weltweit landen im Müll – rund 1,3 Milliarden Tonnen. Das bedeutet nicht nur Unmengen an verbrauchten Ressourcen, sondern auch an ausgestoßenen Emissionen.

WIE? 
Wir wollen noch besser planen, welche Anzahl an Müslis wir mindestens bestellen müssen. Sprich wieviel von welcher Zutat benötigen wir wirklich. Ein wichtiges Leistungskriterien dazu ist das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD). Falls es doch mal eng wird, gibt es unseren Food Saver Shop, in dem Du fast abgelaufene Produkte retten kannst. Denn weil sie oft länger gut sind, machen wir mit bei der “Oft länger gut”-Kampagne gegen Lebensmittelverschwendung.

4. ressourcen schonen

WARUM & WIE?
WARUM? 
Jeder einzelne Rohstoff hinterlässt seinen ökologischen Fußabdruck – von der Herstellung über die Nutzung bis hin zur Entsorgung. Je weniger natürliche Ressourcen wir benötigen, desto geringer sind unsere Auswirkungen auf die Umwelt.

WIE? 
Auf Produktebene wollen wir den Ressourcenverbrauch jedes einzelnen Lebensmittels oder Artikels beachten und so Ressourcen schonen. Aber auch auf Unternehmensebene lassen sich Papier, Wasser, Strom und Lebensmittelverschwendung  durch technische Umrüstung oder feste Regeln einsparen.


5. PLANETARY HEALTH LIKE ERNÄHREN

WARUM & WIE?

WARUM?
Bis zum Jahr 2050 werden wir etwa 10 Milliarden Menschen auf der Erde ernähren müssen! Aber schon jetzt bringt die Art, wie wir unsere Lebensmittel produzieren und verzehren, unseren Planeten an seine Grenzen - mit den einhergehenden Treibhausgasemissionen, dem Verlust an biologischer Vielfalt und einem zu hohen Verbrauch an Frischwassernutzung.

WIE? 
Was wir brauchen, ist eine Food Transformation. Konkret heißt das: primär auf pflanzenbasierte Proteinquellen sowie größtenteils ungesättigte, pflanzliche Fette setzen, Kohlenhydrate hauptsächlich aus Vollkornprodukten beziehen, 5 Portionen Obst und Gemüse pro Tag zu sich nehmen und die Menge an Fisch, Geflügel und Fleisch halbieren. 

unsere projekte

Aber unsere Mission ist nicht einfach eine Mission. Vielmehr ist sie eine Reise mit spannenden Etappen, auf die wir Dich mitnehmen möchten. Unser erster Impact Report liefert weitere Infos zu ersten Erfolgen, Zielen und To-Dos.



511677
Neue Baumsetzlinge werden mit Eden gepflanzt

244506
Lebensmittel gerettet

15442 KG
Plastik mit everwave aus Gewässern geholt

72389 € gespendet
An Umweltprojekte gespendet, die an Land und an Wasser etwas bewirken


WIR ♥ VIELFALT


Was mymuesli neben unseren vielen leckeren Bio-Zutaten noch ausmacht? Natürlich unsere Gründer Hubs und Phil. Aber auch unsere rund 600 Mitarbeiter*innen aus verschiedenen Ländern, verschiedensten Alters und unterschiedlicher Sexualität – die alle an einem Strang ziehen: Wir wollen bewusste Ernährung für alle und für ein gutes Leben.

WIR  VERÄNDERUNG
WIR  EIGENVERANTWORTUNG

WIR  EIGENINITIATIVE

WIR  MUT


Du möchtest in Zukunft an unserer Mission mitgestalten? Dann pack die Gelegenheit beim Löffel: Bewirb Dich und werd Teil des Teams, in dem Dein Beitrag wirklich zählt!

image1.jpg
image2.jpg
image3.jpg
image4.jpg
image5.jpg
image6.jpg
image7.jpg
image8.jpg
image9.jpg
image10.jpg
image11.jpg
image12.jpg

Wer mymuesli noch aus macht? Du und unsere vielen weiteren Müslifreund*innen! Eure Müsliliebe ist unsere Motivation: Ihr seid vielfältig, bunt und einzigartig – und das ist gut so.













YOUNG ARTISTS

Vielfalt spielt selbst auf unseren Dosen eine große Rolle! Um Dir den Start in den Tag so farbenfroh und abwechslungsreich wie möglich zu machen, arbeiten wir immer wieder mit tollen Künstler*innen zusammen, die einzigartige Designs für unsere Müslidosen entwerfen. Erfahr mehr über die Young Artists… und mach aus Deinem individuellen Müsli-Mix ein echtes Kunstwerk.



WIR ♥ EINFACH MACHEN!


Individuelles Bio-Müsli – eine Idee, die unseren Gründern Hubs, Phil und Max im Sommer 2005 auf dem Weg zum Badesee kam. Zugegeben: Etwas verrückt. Das heißt aber nicht, es trotzdem es zu versuchen. Einfach zu machen – ein Motto, das für uns heute noch enorm wichtig ist. Was sich sonst noch so bei uns tut? Wir erzählen Dir gern unsere ganze Geschichte!




2007:

UNSERE WEBSEITE GEHT ONLINE...

… und der erste Müsli-Fan ist? Zwei Personen kommen in Frage: Rebecca und Georg – der war zwar etwas später dran, hat aber auf einem Internet-Kongress offline vorbestellt. Egal, wir denken gern an beide.


2008: 

EUROPA, WIR KOMMEN!

Klingt nach großer Expansion, aber der Reihe nach: Zuerst ging es nach Österreich (Herbst 2007). Seit 2008 ist mymuesli im Mutterland des Müslis, der Schweiz und in Großbritannien erhältlich (bis zum Brexit).


2009:

das erste Müsli für unterwegs

Müsli zum Mitnehmen? Das wär´s doch, dachten wir uns. Entstanden sind die ersten mymuesli2gos im 85-Gramm Portionsbecher – in den Sorten Bircher, Beere und Schoko.


2009: 

Hoi allemaal!

Unser köstliches Bio-Müsli gibt es jetzt online in den Niederlanden und in Belgien. Und wir testen ein Offline-Konzept, unser erster Müsli-Laden in Passau macht auf.

2010:

SERVUS, TÄGERWILEN!

Wir ziehen um, genauer gesagt, unsere kleine Manufaktur in der Schweiz. Unser zweiter Standort neben Passau.

2011: 

Unsere neue Müslimanufaktur

Ab jetzt werden unsere Müslis nicht mehr von Hand, sondern über die erste Produktionsstraße der Welt mit einer Müsli-Mix-Maschine abgefüllt – und die kann mehr als 566 Billiarden Müsli-Variationen kundenindividuell produzieren.

JUNI 2012: 

Wir starten durch!

Wir starten in Premium-Supermärkten durch und werden zum Multichannel-Anbieter für Bio-Müsli, dafür entwickeln wir immer mehr Ready Mixe.

2013: 

Tea, please!

Am besten feinsten Bio-Blatttee. Wir launchen die neue mymuesli-Brand Tree of Tea.

2014: 

Neue Läden für unsere Müslifans.

Wir fokussieren uns noch mehr auf eigenen Läden und eröffnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

2015:

mymuesli weiter denken.

Wir entwickeln neue Produkt-Kategorien, wie das erste getreidefreie Paleo-Müsli und unserer veganes Protein-Müsli.

2016:

Hej, Stockholm!

Seit 2016  gibt es unsere Müslis in Schweden – wir testen auch 2 erste Läden, entscheiden dann aber, dort online aktiv zu sein. 

2017:

No Milk, really?

Nilk, die planzliche Milchalternative, wird gelauncht. Schmeckt super zum Müsli und natürlich auch so.

2018:

Oh, wie schokoladig!

...und von Hand gemacht. Unsere veganen Chocs mit Kokosblütenschokolade sind da.

2018:

Bonjour mes amis!

 Frankreich wird unser 7. mymuesli-Land. Wir starten gleich mit der ganzen mymuesli-Vielfalt. Neben unseren Bio-Müslis gibt es auch unsere Bio-Blatttees von Tree of Tea und unsere "no milk" Nilk.

2019:

Bunter Mixer

Neue Gestaltungsmöglichkeiten für unsere Müsli-Dosen mit individuellem Design. Der Online Shop wächst und wächst… 

2020:

Wow, so viele Neuigkeiten

Aber keine Müslis, sondern ganz neue Kategorien: herzhafte Porridges, mymuesli-Snacks, wie unser Nut Butter Balls, Chocolate Lucuma Riegel und wir expandieren nach Polen.

2021:

1. Impact Report

Wo stehen wir bei unseren Nachhaltigkeitszielen und wie sieht es mit unserer CO2-Bilanz aus? Der erste Impact Report geht online.

Sustainable Development Goals

Einfach machen – ist nicht nur für uns wichtig, sondern auch auf globaler Ebene. Denn wir alle müssen einfach mehr machen, unserer Erde zuliebe. Mit diesen Aktionen tragen wir auch zu den folgenden Sustainable Development Goals der UN bei.